AGB

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst und können vom Kunden geladen und gespeichert werden. Auf Wunsch können sie bei STUDIO4YOU in digitaler oder schriftlicher Form angefordert werden. Stand: 11 2021

1. Geltung

Nachstehende Bedingungen gelten für alle dem Fotografen erteilten Aufträge.

Anschrift: STUDIO4YOU | Am Zillbach 30 | 36100 Petersberg

(im Folgenden: Auftragnehmer) Aufträge erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGB. Abweichende Bedingungen, die nicht ausdrücklich schriftlich anerkannt wurden, sind unverbindlich.

2. Angebot

Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Angaben in Werbetexten sind, soweit nicht anders vereinbart, nicht als zugesicherten Eigenschaften oder Garantien zu werten.

Die Website www.STUDIO4YOU.de ist kein Angebot. Auf einen mündlichen oder schriftlichen Auftrag des Kunden erhält dieser eine Auftragsbestätigung per eMail.

3. Mitwirkungspflicht des Kunden

Der Kunde sorgt dafür, dass dem Fotografen alle aktuellen, für den Auftrag erforderlichen Infos vorliegen.

4. entfallen

5. Lieferbedingungen

Die Lieferzeit beträgt zwei Wochen ab Fototermin, soweit nicht anders angegeben oder ausgemacht.

6. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Auftragnehmers.

7. Preise, Versandkosten und Zahlung

Es stehen Vorkasse, Barzahlung, Rechnung und PayPal zur Auswahl.

Rechnungen sind, wenn nichts anders vereinbart, innerhalb von 8 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

Die Höhe der Versandkosten ist bei rein digitalen Daten auf CD/DVD im Preis erhalten.

Eine Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder vom Auftragnehmer anerkannt sind.

8. entfällt

9. Rechte nach dem UrhG

Fotos genießen Schutz nach dem UrhG. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart gilt: Der Käufer erhält beim Erwerb ausschließlich digitale Daten. Alle Arten der Nutzung werden bei der Übergabe schriftlich (Textdatei) beigelegt.

10. Mängelrüge, Gewährleistung, Ausschluss des Widerrufsrechts

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass Fotos und Fotoarbeiten stets dem künstlerischen Gestaltungsspielraum des ausübenden Fotografen unterliegen. Der Stil des Fotografen ist dem Kunden bekannt. Reklamationen und /oder Mängelrügen hinsichtlich des künstlerischen Gestaltungsspielraumes sind daher ausgeschlossen. Nachträgliche Änderungswünsche bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und sind ggfs. gesondert zu vergüten. Eine Bearbeitung der Bilder durch weitere Personen ist nicht erlaubt.

Ein Recht zum Widerruf des Auftrages nach § 312g Abs. 1 BGB (Widerrufsrecht) ist ausgeschlossen, da die bestellten Fotoprodukte nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung maßgeblich ist oder diese eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind (§ 312g Abs. 2 Nummer 1 BGB).

11. Allgemeine Haftungsbegrenzung

Die Haftung des Fotografen ist bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden beschränkt. Die vorstehenden Haftungs-beschränkungen betreffen nicht die Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz bzw. dem Fotografen zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden. Für Schäden am Bild-/Datenmaterial durch höhere Gewalt kann der Fotograf nicht haftbar gemacht werden. Bei Ausfall des Fotografen durch Unfall, Trauerfall oder schwere Krankheit bemüht sich dieser um Ersatz, jedoch ohne Gewähr. Ein Anspruch des Kunden auf Entschädigung besteht in diesen Fällen nicht, evtl. Anzahlungen werden zurückerstattet.

12. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Rechtswahl

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit es sich beim Vertragspartner um einen Kaufmann oder eine juristische Person öffentlichen Rechts handelt, Fulda. Das Vertragsverhältnis unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

13. Salvatorische Klausel

Es gelten ausschließlich die Sachnormen des Rechts der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.